Einlösung eines Gutscheines

(1/2) > >>

CL218:
Da bekam ich doch zu Weihnachten von meiner Lebensgefährtin einen Gutschein und zwar diesen:
http://www.jollydays.de/fliegen-und-schweben/flugzeug-selber-fliegen.html
Welch Überraschung! Habe mich natürlich tierisch gefreut. Am Pfingssonntag war es dann soweit, VFR-Bedingungen in Lübeck-Blankensee, Termin war vorher abgemacht und Gutschein eingelöst.
Kurz nach 13:00 waren wir da, danach Treffen mit dem Fluglehrer, ab in den Schulungsraum zum klönen etc. FSX-Kenntnisse erwähnt, worauf er meinte, das Kapitel, warum ein Flugzeug fliegt, könne er sich dann ja sparen und die C172 kenne ich ja auch dann von innen, womit er Recht hatte.
Als raus zum Vorfeld zur Cessna, eine 172, allerdings mit 182-Motor. Öl geprüft nd nachgefüllt, Pitot mal befingert und den Flieger mal so angegrabbelt. Dann einsteigen, meine Freundin hinten, ich rechts, er links. Eng und kuschelig wie in einem Smart, Checkliste durchgegangen, den Motor gestartet.
Die Instrumente nochmals alle erklärt, aber wirklich alle, Beacon an, Taxifreigabe und losgezuckelt, unterwegs Klappen, und alle Ruder gecheckt und kurz vor der Runway nochmal den Motor auf 1800 RPM gebracht ob er sich auch gut anhört und rund läuft.
Start Richtung Westen, innerhalb des Kontrolraums unter 2000ft bleiben, Richtung Ostsee, Neustadt. Der Fluglehrer hat sie dann auf 3500ft gebracht, ausgetrimmt, mir nochmal die Ruder erklärt (gähn), dann hat er gesagt, sie ist meine und das war sie dann, nach einer MInuten hat er die Hände vom Yoke genommen und die Füße von den Pedalen und sagte, ich solle ihn wecken in 20 Minuten.
Er liess mich einen Vollkreis fleigen (Höhe halten), dann Ruichtung Ostsee, über den Strand, dann wieder eine Kurve, Richtung Ratzeburger See. Auf dem Bendix-GPS sahen wir den Kontrollraum und er meinte, ich solle da wieder 2000ft erreichen, also drücken, Gas weg, später auf 70kt reduzieren, auf die Bahn eindrehen, Klappen setzen, dann war es wieder seine und er hat aufgesetzt.
Der Flug dauerte ca. 30 Minuten und war ein supertolles Erlebnis oder anders gesagt, einfach geil.
Lob gabs auch noch in dem Sinne, ich würde das besser machen, als mancher Fluganfänger in den ersten Stunden und daß man es merken würde mit dem Simulator. Hört man ja immer gerne. Also sowas kann ich nur empfehlen. Auf JUNGS!

friewa:
Glückwunsch.................   

gregorfalkner:
Ja, auch ich habe vor ein paar Jahren so einen Schnupperflug machen dürfen - ein absolut einmaliges Erlebnis!

Glückwunsch, Sascha!

sro:
Jau, auch von mir Gratulation!

Und wenn Du mehr willst: Mach einen Segelflugschein. Der ist nicht wirklich teuer und Du kannst in dem Rahmen (bzw direkt danach) auch die Reisemotorseglerlizenz machen, mit der Du dann zum Beispiel auch nach Helgoland fliegen kannst (*das* braucht allerdings dann noch eine Extra-Einweisung wegen der kurzen Bahnen dort und weil Du ueber offenes Meer fliegen musst). Du wirst dann auch schnell merken dass das fliegen ohne Motor noch mal um einiges schoener ist als mit, unter anderem wegen der herrlichen Stille da oben.

Die meisten Segelflugvereine bieten auch Schnupperwochen an, in deren Rahmen Du die ersten Uebungen als Flugschueler machst.  Mein Verein ist zum Beispiel seit gestern in Wittstock-Berlinchen zu Gast, fuer die naechsten zwei Wochen. Da haben wir einige Schnupperer dabei. Ich selber bin vom 15.-23.07. dort, wenn Du Zeit und Lust hast komm vorbei und setz Dich 'hinten' rein, macht einfach Spass. Vorher anrufen hilft bei der Planung, schick mir mal ne PM wenn Du die Nummer haben willst :-D).


Hier eine kleine Impression aus Notodden: Teamflug in der Abendthermik

Gruesse, Stefan

Aeronaut:
Hallo Sascha!

Das ist auf jedenfall ein tolles Erlebnis!
Ich erinnere mich auch noch sehr gerne an meine erste(n) Flugstunde(n).
Das vergisst man nicht,- vor allem dann später den ersten Soloflug.

Aber ich kann ebenfalls bestätigen, dass man sich mit einigen SIM Stunden am Anfang doch leichter tut als wenn man ganz von vorne beginnt.
Das Steuern am Boden ist am Anfang das schwierigste  .
Man hat zwar ein "Lenkrad" in der Hand,- aber Richtungstechnisch tut sich da gar nix...  .
Hat man sich aber auch relativ rasch daran gewöhnt.

Freut mich auf jedenfall auch, dass Du so einen tollen Tag in einem echten Flieger hattest!

Und an Stefan,- ich überlege auch gerade ob ich nicht nächstes Jahr auch noch den Segelflugschein dazu mache.
Ist einfach eine ganz andere Art des Fliegens.
Letzte Woche bei der Airpower in Zeltweg hat mir die Vorführung eines Segelflugduetts wirklich sehr imponiert.
Seither denke ich eben auch darüber nach.

Lieben Gruss,

Markus   CAA005

Navigation

Up one level

Next page